24. Fulda-MARATHON am 10. September 2017
0
0
Wochen
0
0
Tage
0
0
Stunden
0
0
Minuten
0
0
Sekunden
10. September 2017

Kurzinfo

Startzeite: 11.30 Uhr
Teams von 4 Läufern - Zeitaddition
Damen- oder Herren/Mix-Teams
Teilnahmebeitrag ab 35€ inkl. Zeitmesschips

Zeitmessung

Erstmals 2015 verwendet der Fulda-Marathon das DLV-zugelassene Bibchip-System. Hierzu erhält jeder Läufer mit seiner Startnummer einen Einmal-Chip, der in die Schlaufen des Laufschuhs eingeschnürt wird. Dieser Bibchip ist ein Einmal-Transponder, der nicht mehr zurückgegeben werden muß. Aufwendiges Ausgabe-, Pfand- und Rückgabe-Handling ist somit nicht mehr notwendig.

Für jede Team-Meldung zum atzert:weber 10km-Team-Lauf muß der anmeldende "Team-Chef" einen Teamnamen vergeben und angeben, ob es sich um ein reines Damenteam oder um ein Herren/Mix- Team handelt.

Jedes Team erhält sodann insgesamt 4 Team-Startnummen jeweils mit einem Bibchip. Eine Einzelerfassung der Teammitglieder mit Namen, Geburtsdatum etc. ist n i c h t erforderlich.

Wichtiger Hinweis:
Vor Startbeginn ist der Transponder von der Startnummer zu lösen und am Schuhwerk zu befestigen. Bitte achten Sie darauf, daß der Chip unversehrt bleibt.

Streckeninformationen

Nach dem äußerst erfolgreichen Start des BMW-Krah+Enders-10-km-Lauf für Einzelstarter in 2013 und den langjährigen Erfahrungen mit unserem Licher-Team-Halbmarathon war es für uns eine logische Konsequenz auch bei dieser Streckenlänge den Teamgedanken aufzunehmen.

Seit 2014 generieren wir daher für 4-er-Teams eine Mannschaftswertung auf der 10-km-Strecke. Hierbei wird die Zeit der Teammitglieder addiert und hieraus die Gesamtzeit für die Wertung ermittelt.

Vielfache Anregungen aus der Läuferszene nach einer kürzeren Laufstrecke mit dem einzigartigen Flair des Fulda-Marathons machten uns die Entscheidung für diesen Lauf doch sehr leicht.

Der Start befindet sich im Stadion der Stadt Fulda gegenüber der Haupttribüne. Nach dem Verlassen des Stadions führt die Strecke durch die südliche Innenstadt mit Dom, Barockviertel und Schlossgarten und geht dann ab dem Weimarer Tunnel zurück in die Innenstadt wiederum über die Dyba-Allee durch die Friedrichstrasse ins Landesgartenschau-Gelände um den Aueweiher zum Zieleinlauf ins Stadion der Stadt Fulda.

Das Streckenprofil ist sehr flach (Gesamtsteigung 20 m) und die Untergründe sind in der Regel asphaltierte oder gepflasterte Wege und Strassen, Kieswege und sehr kurze Pflasterpassagen im Innenstadtbereich.

Die Streckenmarkierung erfolgt mit Hinweisschildern, Boden-Farbmarkierungen und Streckenposten. Als Führungsfahrzeug sind die Polizei und das Fulda-Marathon-Führungsfahrzeug im Einsatz. Am Ende des Läuferfeldes ist ein „Besenwagen“ im Einsatz.

Sanitätsposten befinden sich im Stadion, vor dem Stadtschloss und mobile Einsatzstreifen auf der Strecke. Eine Vielzahl von Verpflegungsstellen (siehe Karte) versorgen die Athleten mit Getränken, Wasser, Bananen und Apfelstücken.

Ende der Streckensicherungsmaßnahmen ist am Veranstaltungstag im Innenstadt- bereich um 14.00 Uhr, auf den letzten Kilometern im Bereich Landesgartenschau und Aueweiher/Stadion um 14.30 Uhr. Nach diesem Zeitpunkt können zwar Läufer noch das Ziel erreichen und eine Zeitmessung auslösen, das Laufen erfolgt dann aber auf eigene Gefahr und die Vorschriften der STVO sind zu beachten.

Klasseneinteilungen

Firmenwertung der 4 schnellsten Läufer einer Firma/Institution
mit separater Prämierung.